Die Anwendung der Atlaskorrektur



Die Anwendung der Atlasprofilax®-Methode erfordert zwei Termin-Vereinbarungen.


1. Termin

- Anamnese

- Tastbefund und Funktionstest

- Aufklärendes Gespräch

- Gegebenenfalls Anwendung
  der Atlasprofilax®-Methode

2. Termin zur Nachsorge, beinhaltet

- Kontrolle der Halswirbelsäule

- Massage

- Gegebenenfalls Empfehlung
  für förderliche Begleitanwendungen

Die Korrektur des 1. Halswirbels (Atlaskorrektur) durch Anwendung der Atlasprofilax®-Methode ist einmalig und endgültig. Der Atlas befindet sich fortan in einer stabilen Lage zwischen dem unteren Anteil des Hinterhauptes und 2. Halswirbel (Axis). Entspannung und Selbstheilung kann beginnen - auf einer symmetrischen knöchernen Grundlage.




Kosten


Die Kosten betragen für beide Termine zusammen für
Erwachsene € 220,- und für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre € 160,-.

neu ab Juni 2017

Atlasdiagnose ohne Therapie

Die alleinige Feststellung der Atlasposition bleibt auch weiterhin kostenfrei, wenn
- keine Atlasfehlstellung vorliegt
- bei Begleitpersonen, unabhängig vom vorliegenden Befund

Wird trotz positivem Befund, d.h. bei diagnostizierter Atlasfehlstellung, zunächst auf eine Therapie verzichtet, wird die Atlasdiagnose incl. Anamnese und Beratung kostenpflichtig mit € 60,- (dieser Betrag wird bei einer späteren Korrektur verrechnet).

Andere Termine
zwecks anderer Anliegen (Kontrolle, Beratung, Massage, ...) - auch nach anderweitig durchgeführter Atlastherapie - werden nach
Zeitaufwand zwischen € 30,- und € 60,- (entsprechend 20 Min. bis 45 Min.) bzw. Heilpraktikergebührenordnung abgerechnet.